Earthporn im Sauerland…

…inklusive leuchtende Nachtwolken (LNCs)
In der Nacht des 19. Juli 2016 hat die Webcam in Altastenberg leuchtende Nachtwolken aufgenommen. Laut wikipedia sind das Wolken von Eiskristallen in 81 bis 85 km Höhe.
Über das Wetterphänomen der LNCs kann man sich auf leuchtende-nachtwolken.info informieren. Dort gibt es auch weiterführende Links zu diesem Thema.

http://www.sauerland.camera/webcam/altastenberg/

Quelle: www.sauerland.camera

 

Leuchtende Nachtwolken nur in Richtung Norden
Als Webcam wird in Altastenberg eine Canon EOS 1200D verwendet. Leider habe ich keine Ahnung, wie ich ein Foto aus dem Archiv direkt verlinken kann, oder ob man das überhaupt darf! Deswegen lasse ich das lieber. Aber man kann unter ‚Year‘, ‚Month‘, ‚Day‘ und ‚Time‘ einfach auf ‚2016‘, ’07‘, ’19‘ und ’03‘ klicken. Im Foto von 03:00 Uhr ist noch nichts zu sehen, dann ab 03:10 Uhr taucht die leuchtende Nachtwolke auf und ist bis 04:30 zu beobachten.
Die anderen aufgeführten Webcams Erndtebrück, Hochheidehütte Niedersfeld, Albrechtsplatz und Schmallenberg Grafschaft haben im gleichen Zeitraum keine NLCs fotografiert, da diese Kameras nicht Richtung Norden ausgerichtet sind.

 

Mannomann: Nazi-Zombies auf dem Holzweg

Letzte Woche hatten wir vonne Spezialeinheit ma widda mit so fiese Nazi-Zombies zu tun gehabt. Unser Herr Funke hatte auf seinem Horchposten mitbekommen, dat auf einem Holzweg im Wald eine wilde Horde demonstrieren tut und unterwegs wäre nach dem Osten? Ja, glaubse dat?

Wir vonne Spezialeinheit waren ganz erstaunt: im Ruhrpott gibbet Wald? Mannomann.

Und ob. Sogar mit Oberförster und so. Wir also rein in unseren Bully und der Dicke brettert los und gibt Vollgas. In Nullkommanix waren wer auch schon im Grünen und wer standen im Wald. Und da kamen die hungrigen Nazi-Zombies auch schon dem Holzweg entlang auf uns zu!

Abba nich mit uns freiberufliche Zombie-Jäger. In Nullkommanix hatten wer dat Nazi-Zombie Gesocks erledigt. Der verdatterte Oberförster hat ganz irritierter daneben gestanden und gestaunt, wie schnell man so einen Dämon nicht angemeldete Demo beenden kann.

So machen wir Zombie-Jäger dat, Herr Öberförster. Mannomann!

 

Playboy-Urteil: EuGH schränkt Linkfreiheit ein

Linkfreiheit? Welche Linkfreiheit?
Auf netzpolitik.org wurde am 8. September 2016 ein Artikel zur Einschränkung der Linkfreiheit durch den Europäischen Gerichtshof veröffentlicht. In dem Text werden die Hintergründe des Urteils des EuGH beschrieben und mögliche Auswirkungen auf das Internet erleutert, Zitat: „Die Folgen einer Strafbarkeit von Links wären demnach eine Bedrohung von Grundfunktionen des Internets.“ Zitat Ende. Auch ist der Autor Leonhard Dobusch der Meinung, das das Urteil nicht nur kommerzielle Anbieter, sonder auch Privatleute betrifft.

Keine Antworten und noch mehr Fragen
Das Urteil des EuGH hat den aktuellen Fall für die beiden vor Gericht streitenden Parteien geklärt. Aber alle anderen, wie ich, die im Internet veröffentlichen, habe jetzt sehr, sehr viele Fragen!

Wer ist kommerzieller Anbieter und wer ist nicht-kommerzieller Nutzer?
In einem zweiten Text für netzpolitik.org geht Leonhard Dobusch genau auf diese Problematik ein. Für den Rechtsanwalt Nico Härting ist das Urteil des EuGH ein Eingriff in die Pressefreiheit. Er sieht sogar unsere Kommunikationsfreiheit in Gefahr.

Aufgrund des Urteils des EuGH – Vorerst keine weiteren Space Sweeps
Die Space Sweeps von robots-and-dragons.de hat es schon erwischt: um Abmahnungen geldgieriger Anwälte zu verhindern, begehen die Betreiber der kommerziellen Webseite Selbstzensur!

Treibhaus Erde

Treibhaus Erde. Die Erdatmosphäre ist verseucht, die Menschen leben in riesigen Kuppeln. Am grün-blauen Himmel steht der Mond .

 

HOAXILLA, ein Podcast nicht nur für Skeptiker

Der skeptische Podcast aus Hamburg
In der 199. Folge von HOAXILLA geht es um das Thema ‚Amok‘. Hierfür haben die Macher die Kriminalpsychologin Lydia Benecke befragt. Auch das Thema Depressionen wird angesprochen.

Wie beschreiben die beiden Macher ihr Werk?
Hinter dem Podcast stehen Diplom-Psychologe Alexander Waschkau und die freie Journalistin, Autorin und Produzentin Alexa Waschkau. Zitat: „HOAXILLA beschäftigt sich mit Modernen Sagen (Urban Legends), Medien, Kultur und Wissenschaft aus Sicht der Skeptiker-Bewegung, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen. Das Besondere an HOAXILLA ist die Paarung von Skeptizimus und soziokultureller Betrachtung von Alltagsthemen. Dabei wird es nie trocken, aber immer wissenschaftlich fundiert.“ Zitat Ende.
Seit 2010 gibt es HOAXILLA. Skeptiker und andere Interessierte können alle Folgen auf der Webseite abrufen.

Jetzt wird’s psychologisch, meine Herrn
Alexander Wasckau ist auch einer der Macher des Podcasts Psychotalk, den ich im April 2016 vorgestellt habe.

 

Mannomann: KEIN heißer Sommer für Zombies!

Tja, wat soll ich sagen, die kurze Hitzewelle von vier, fünf Tage sorgt dafür, dat dat untote Gesindel kurz schlapp macht. Da hat dann unsere Spezialeinheit von im Nebenjob tätigen Zombie-Jäger dann nix zu tun. Und wir kommen als Freiberufler nich auf unseren Schnitt.

Tja, wärend der Hitzewelle machen sich die Zombies rar. Dat is KEIN Sommer für Zombies, mannomann!