Schlagwort-Archive: ESA

Earthporn? Wo ist das JWST?

Wo ist das James Web Space Telescope?
Keine Panik, das im Bau befindliche James Web Space Telescope ist verlegt worden, und die NASA weiß genau wo es ist. Zitat:

The telescope itself is temporarily out of the cleanroom, as it undergoes environmental testing at another location.

Die NASA ist auch nur eine Behörde
Und warum hat man die beiden Webbcams nicht auch verlegt? Auf youtube findet man nur einige videoclips und Zeitrafferaufnahmen.
Naja, die NASA ist, genau wie die ESA und die CSA, eben auch nur eine Behörde. Und der Antrag zur Verlegung der Webcams ist irgendwie auf dem Dienstweg verloren gegangen.
Oder die Abteilung, wo das JWST getestet wird, will sich nicht vom Steuerzahler und anderen feindseligen Augen auf die Finger schauen lassen. Schließlich bauen die drei Partner NASA, ESA und CSA an einem Gerät, das die Spitze des technisch Machbaren darstellt. Da hat man schon das ein oder andere Betriebsgeheimnis zu verbergen.

Verschwörungstheorien und Alientechnologie
Man kann doch nicht einen fast leeren cleanroom zeigen, mannomann, da schießen doch die Verschwörungstheorien ins Kraut. Also ehrlich,  soll der Steuerzahler nicht sehen dürfen, wie das James Web Space Telescope der NASA mit Alientechnologie ausgerüstet wird ;-)))
Ja glaubse dat?

 

Pareidolie: das Marsgesicht

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA01141

Quelle: http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA01141

Was ist dran am Marsgesicht?
Am 25.10.1998 erklärte Harald Lesch seine Sicht auf das Marsgesicht. Das Thema Pareidolie spricht er aber nicht an. Leider ist die dritte Folge „Was ist dran am Marsgesicht?“ der Sendereihe alpha-Centauri nicht mehr in der Mediathek des BR abrufbar.
Das Marsgesicht ist ein etwa drei Kilometer langer Hügel im Hochland von Cydonia Mensae. Cydonia liegt zwischen den Regionen Acidalia Planitia und Arabia Terra auf dem Mars.
2006 hat die Freie Universität Berlin Aufnahmen der ESA Sonde Mars Express veröffentlicht, die von der Stereokamera HRSC aufgenommen worden waren. Das Marsgesicht kann ich nicht mehr erkennen, aber in einem anderen Hügel meine ich einen Totenkopf zu sehen!

Pareidolie, Apophänie und Halluzination
Auf wikipedia wird das Phänomen Pareidolie erklärt, wobei die englische Version noch einige Beispiele für Pareidolien zeigt.

Das Marsgesicht ist eine Pareidolie
Wir Menschen sind darauf konditioniert Muster zu erkennen. Und manchmal kommt es eben auch zu Fehldeutungen. Diese entstehen entweder bewusst oder unbewusst. Das trifft besonders bei scheinbar unvollständigen oder verschwommenen Bildern zu. Manche Menschen erkennen in Kratern unseres Mondes einen Hasen, andere wiederum wollen dort das Gesicht eines Mannes sehen, eben den Mann im Mond.

Mann im Mond

Mann im Mond

 

Bild Chefredakteur und AstroAlex

BILD dir eine Meinung: Kai Diekmann auf dem Mond?
Alexander Stirn hat da was gehört. AstroAlex besuchte die Redaktion der BILD Zeitung, und von dort kommt bestimmt auch diese Gerücht. Ich spekuliere einfach mal, das wohl auch der ein oder die andere Mitarbeiterin der BILD ‚Zeitung‘ DAS gerne machen würden. Und ich spekuliere jetzt mal gaaaaanz wild: BILD würde exklusiv darüber berichten!