Schlagwort-Archive: 2016

Die Sternenstadt: ein Entwurf

Sternenstadt

Die Sternenstadt. Naja, dieser Titel passt noch nicht ganz.

Arbeitstitel: Starcity
Ich hatte da mal eine Idee: man nehme die Landschaft aus dem Space Art Bild Saturn und Tethys und die Gebäude aus Letzter Flug der Amazone 2.0. Dann noch einen Himmel hinzugefügt, der entfernt an das Band der Milchstraße erinnert. Ach, und vielleicht sollte ich noch ein paar vogelähnliche Objekte hinein kritzeln, wegen der Andeutung von räumlicher Tiefe und so. Diese ‚Ideenskizze‘ ist noch recht klein.
Digital, gimp, 1024px, 2016.

Unpassender Titel
Über den Titel des neuen Bildes lasse ich mit mir reden, aber es ist ja auch nur ein Arbeitstitel. Für eine Stadt hat diese Siedlung aber wenige Gebäude. Vielleicht ist es nur ein unbedeutender Außenposten, oder eine kleine Kolonie am Rande eines großen Sternenreiches? Und wo sind eigentlich die Sterne? Ich sehe nur zwei!

 

Die Landchaft stammt aus dem Space Art Bild 'Tethys EVA'

Man nehme diese Landschaft…

 

Asteroid City - Digital Version

…und diese Gebäude, und schon hat man eine neue Ideenskizze!

 

Endlich Urlaub, mannomann!

Ich hatte neun Tage Urlaub, ja, glaubse dat? Neun Tage keine Zombies oder anderes untote Gesindel. Abba leider auch kein Geld, denn wir vonne Spezialeinheit werden ja nach der Anzahl der erlegen Zombies bezahlt.

Abba wat sollet, ich konnte endlich ma widda lange poofen und ich musste auch niemanden anboelcken, weil der widda seine Pumpgun im Bully hat liegen lassen. Und ich konnte endlich ma meine Kumpels und die alten Vögel bei die zu Hause besuchen gehen, hach, war dat schön!
Die neun Tage Urlaub sind leider schon wieder vorbei, seufz. Getz bin ich widda im Nebenjob als Zombie-Jäger am arbeiten.

Ich hatte Urlaub. Mannomann.

 

Podcast Psychotalk Folge 24: Posttraumatische Batman-Störung

Leidet Batman unter einer posttraumatische Belastungsstörungen?
Über Traumata und Comic-Helden, und über die Frage ob Batman an PTBS leidet, geht es in Folge 24 des Podcast PSYCHOTALK. Gemacht wird der Psychologie Podcast von Alexander Hoaxmaster, Sebastian Bartoschek und Sven Rudloff. Die erste Sendung im Jahr 2016 ist über drei Stunden lang!

 

Bargeldabschaffung

Die Anti-Bargeld-Kampagne der Großbanken
Die Abschaffung des Bargelds hat mehrere Stoßrichtungen. Erstens sollen Terrorismus und Kriminalität bekämpft werden. Wir alle stehen unter Generalverdacht (siehe Vorratsdatenspeicherung) und sind schuldig bis das Gegenteil bewiesen ist. Die Unschuldsvermutung wird damit endgültig ausgehebelt.

Zweitens sollen Daten gesammelt werden, Unmengen an Daten, denn die sind ja angeblich das Erdöl des 21. Jahrhunderts.

Der eigentliche Grund der Anti-Bargeld-Kampagne der Großbanken ist aber, das das Geld der Bürger das Bankensystem nicht mehr verlassen soll. Statt als Steuerzahler marode Banken zu retten, werden wir als Gläubiger zur Sanierung herangezogen, siehe Zypern 2013, wo man den Bürgern bis zu 50 % ihrer Spareinlagen einfach weggenommen hat.

Der Weg in die totale Kontrolle
Norbert Häring wurde von Jens Wernicke für die NachDenkSeiten zum Thema Bargeldabschaffung befragt, und Herr Häring hat das komplizierte und für viele sicher unverständliche Thema deutlich machen können, warum die geplante Bargeldabschaffung unsere Freiheit bedroht. Meiner Meinung nach ist dieses Interview der bisher wichtigste Text, der im Jahr 2016 veröffentlicht wurde!

 

Georg Schramm: „Wir leben in einem grossen Krieg“

Der Kabarettist Schramm hatte zum Jahresende 2013 seinen Tourbetrieb eingestellt. Trotzdem tritt Georg Schramm noch zu besonderen Anlässen auf, wie etwa dem 50. Jubiläum des Mainzer Unterhauses. Mit dabei waren Urban Priol, Jochen Malmsheimer und Erwin Pelzig.
Leider scheint es so zu sein, das man keine DVD der Jubiläumsfeier käuflich erwerben kann.

„Wir leben in einem großen Krieg“