Schlagwort-Archive: Gesindel

Der November is nix für Zombies, mannomann!

Viel zu tun für uns freiberufliche Zombie-Jäger
Wie ich schon mal vor Jahren geschrieben hatte, is der Herbst nix für Zombies. Die vergammeln bei dat schubbige Wetter einfach so! Die wollen auch gar nicht nach draußen gehen, glaubse dat? Dat untote Gesindel hat da den Instinkt innerhalb von die vier Wände zu bleiben.
Um so besser für uns freiberuflichen Zombie-Jäger. Ich und meine Kumpels vonne Spezialeinheit stehen so richtig auf dat Herbstwetter. Und dann haben wer auch gerade so richtig viel zu tun, dat ich nich mal zum bloggen komme. Eigentlich hätte ich schon letzten Samstach wat von mich hören lassen sollen, abba wir vonne Spezialeinheit hatten einfach zu viel um die Ohren.
Und wir machen unseren Schnitt, denn wer sind ja Freiberufler. So träge wie die Zombies getz im Herbst getz sind, is dat für uns ein richtiges Heimspiel! Der November is wirklich nix für Zombies, mannomann.

 

Mannomann, kein Bock auf Frühling

Null Bock, kein Bock, auf gar nichts
Da kommse morgens nichts ahnend aufe Arbeit an, und musse mit an sehen wie die Mundwinkel Deiner Kollegen (alles freiberufliche Zombie-Jäger im Nebenjob) senkrecht nach unten zeigen. Ja wat is denn mit Euch los? Wat geht denn hier ab?
Fragen über Fragen, abba die Antworten waren irgendwie einsilbig: „Ich hab kein Bock, et is widda Frühling“. Ja, glaubse dat? Dat untote Zombie Gesindel stört et doch gar nicht ob gerade Frühling oder Winters is. Für die is immer schlechtes Wetter!

Kein Bock auf Frühling
Ich gebe es ja zu, in Mutters Garten sprießt widda dat Unkraut; da wird et wieder ordentlich wat zu rupfen geben, dat kannse mir glauben.
Aber getz auf die schönen Spaziergänge inne immer wärmer werdenden Sonne zu verzichten und die Mundwinckel wie die Merkel in die Tischplatte zu rammen, näh, näh, näh, da mache ich nicht mit!

Ja, so is dat Leben
Denn erst mal isset April. Und der macht bekanntlich wat er will. So ist dat Leben eben. Mannomann!

 

Mannomann, einfach zu schön um wahr zu sein

Die letzten paar Wochen waren richtig gut für uns freiberuflichen Zombie-Jäger
Wir vonne Spezialeinheit kamen alle auf unseren Schnitt und haben richtig gut Kohle gemacht. Aufe Maloche lief dat richtig rund, und dat untote Gesindel hat sich von uns einfach entsorgen lassen. Ich musste kein einziges mal meine Pumpgun einsetzen. Sogar der Schlipsträger und der Dicke kamen auf ihren Schnitt.

Auch privat muss ich sagen läuft et gut
Vonne Verwandtschaft hat sich bei mich auch keiner mehr blicken lassen. Vielleicht werde ich mich ma bei meine alten Kumpels in Bochum melden. Im Augenblick läuft et bei mich richtig gut.

Mannomann, et is einfach zu schön um wahr zu sein!

 

Bei die Zombies fällt Weihnachten immer aus. Immer!

Und bei mir, dem nebenberuflichen Zombie-Jäger leider auch! Dat einzige wat klappt, is mit Muttern die Weihnachtsplätzchen zu backen.
Wenn ich so überlege, dat klappt eigentlich immer, richtig seltsam ist dat. Wenn ich da so drüber nachdenke, ist dat wirklich merkwürdig: als ob sich Muttern mit die Zombies abgesprochen hätte und dat untote Gesindel so für zwei, drei Stunden die Welt in Ruhe lassen müssen. Ja, is schon seltsam unsere Welt. Kannz sagen, die Welt is postfaktisch!
Mannomann.

 

Et gibt immer mehr Zombies! Mannomann!

Da jagen wir vonne Spezialeinheit die ganze Woche Zombies, erlegen dat untote Gesindel, aber et werden nich weniger!
Manchmal komme ich mir als freiberuflicher Zombie-Jäger wie der alte Sisyphos vor. Ja, genau der Typ, der den ganzen Tag den Felsen den Berg hinaufwälzen tut. Und jedesmal rollt dat verdammte Ding dem Sisyphos wieder ins Tal.

Ich wollte dat nur ma gesagt haben.
So! Und um mich wieder zu motivieren, mach ich getz ma lecker Mittagessen. Mahlzeit!