Schlagwort-Archive: Pumpgun

Endlich Urlaub, mannomann!

Ich hatte neun Tage Urlaub, ja, glaubse dat? Neun Tage keine Zombies oder anderes untote Gesindel. Abba leider auch kein Geld, denn wir vonne Spezialeinheit werden ja nach der Anzahl der erlegen Zombies bezahlt.

Abba wat sollet, ich konnte endlich ma widda lange poofen und ich musste auch niemanden anboelcken, weil der widda seine Pumpgun im Bully hat liegen lassen. Und ich konnte endlich ma meine Kumpels und die alten Vögel bei die zu Hause besuchen gehen, hach, war dat schön!
Die neun Tage Urlaub sind leider schon wieder vorbei, seufz. Getz bin ich widda im Nebenjob als Zombie-Jäger am arbeiten.

Ich hatte Urlaub. Mannomann.

 

Zombies gegen Feudeltrulla

Die Filzekrattie hatte uns widda sonne Feudeltrulla geschickt. Die sollte bei uns inne Spezialeinheit zum Zombie-Jäger umgeschult werden. Die Schreibtischtäter vonne Filzekrattie hatten dat schon zwei mal probiert, aber dat ging beides mal nich gut aus (ich durfte über deren Versagen nich schreiben, von wegen Schweigepflicht und so).
Aber die Neue, dat muß man anstandslos anerkennen, hat echt wat drauf! Baseballschläger, Pumpgun und Axt kann die alles, auch mit die Tuppadosen kennt die sich aus. Sogar unser Feldwebel is begeistert von der.
Ich selbst konnte ja gar nicht mit ihre Vorgängerinnen, aber ich muß doch sagen, die Neue schlägt sich bisher ganz gut.

Mannomann, sogar die Zombies sind voll des Lobes für unsere neue Feudeltrulla! :mrgreen:

 

Mannomann! Untote im weißen Kittel

Die Woche war wat komisches gewesen: unser Herr Funke schickte uns doch glatt in ein Krankenhaus! Glaubse dat? Zombies im Krankenhaus. Ja, dat gibbet auch! Wir vonne Spezialeinheit also dahin. Der Dicke is mit dem VW Bulli gefahren wie sonnen Weltmeister und wie wer da ankommen, mussten wer erst ma hoch in die 5. Etage.
Wir Zombie-Jäger sind ja nich gerade faul, abba getz konnten wer nich einen von die vier Aufzüge nehmen, die waren nähmlich alle kaputt. Also sind wer mit unserem ganzen Gerödel, die Äxte, Baseball Schläger und die Pumpgun dat Treppenhaus rauf!

Zu Fuß!

Wat tut man nich alles für den Nebenjob. So nach ner viertel Stunde sind wer nach Luft ringend dann oben auf die Station auf die 5. Etage denn endlich angekommen. Näh, näh, näh, ich wollte mich schon kaputtschreiben lassen.
Zum Glück waren die Zombies da oben ziemlich langsam und träge in ihre weißen Kittel. Dat waren echte Tranfunzeln! Tja, da hatte unsere Spezialeinheit nochmal Glück.

Mannomann! Manche Untote in weißen Kitteln sind nicht sonderlich aktiv.

 

Mannomann – Zombies müssen keinen Strom sparen

Da unsere Frau Docktor ja getz nach Dusseldorf versetzt wurde und wir getz alle Freiberufler sind, hat unser Waffenmeister dat Kommando über unsere Spezialeinheit übernommen. Und wat soll ich Euch getz sagen: der will dat wir heute am Samstag um halb neun dat Licht aus machen! Glaubse dat?

Earth Hour 2014
Und dafür tut et noch ein Video geben. Näh, näh, näh!


Ich dachte erst, unser Ex-Feldwebel is zum Putin übergelaufen und will uns getz den Saft abdrehen! Aber nein, mitnichten, sagt unser neue Chef, dat is nur ein Zeichen, dat wir uns um unseren Planeten sorgen tun.
Und da hat er eigentlich recht, denn wir sorgen uns ja auch, weil wir nix anderes machen als fiesen Zombies und dem untoten Gesindel die Köppe einzuschlagen. Von der Seite hatte ich unseren freiberuflichen Nebenjob noch gar nicht betrachtet: weil wir Zombies beseitigen, tun wer wat für die Umwelt. Super!

Also liebe Mitmenschen, heute schalten wir mal für eine Stunde dat Licht aus. Aber bitte aufpassen und nicht vergessen: Pumpgun durchladen und die Axt neben die Kerze legen! Denn Zombies müssen keinen Strom sparen!!

Mannomann.

 

Mannomann, Zombies sind keine Rassisten…

…die fressen jeden. Ohne Ansehen der Person wird da jeder Fissel Fleisch und Gehirnmasse verputzt. Nur nicht die fiesen Nazi-Zombies!

Die gehen bevorzugt gegen unsere Mitbürger mit Migrationshintergrund vor. So als ob die für dat untote Nazi-Gesindel einen erhöhten Nährwert hätten.

Tja, und wat soll ich Euch sagen, neulich hat et einen Neuen erwischt. Wir konnten gar nix dagegen machen! Dat ging alles so schnell, gegen die Nazi-Zombies ist Speedy Gonzales eine Tranfunzel. Glaubse dat?

Der Ali, so hat der arme Kerl geheißen, hat auf uns vonne Spezialeinheit eigentlich einen tüchtigen Eindruck gemacht. Er war engagiert (Zitat: „Isch mach Eusch alle Zombies platt ey!“), hilfsbereit (Zitat: „Geh wech da, lass misch da ran Du Opfer!“) und respektvoll (Zitat: „Du Scheff-Aische kanns mir gar nix erzählen, isch bin voll gebildet und so!“). Nur unser Dicker, der wurde mit dem Ali nich so recht warm. Der wurde immer migrantiger. Keine Ahnung wieso, denn der Ali war sonst echt nett. Nur seine Angewohnheit, jeden Satz mit einem Ausrufezeichen zu beenden, war echt nervtötend.

Aber wat soll ich Euch noch von dem armen Ali erzählen. Er ist nicht mehr! Und dat nur weil er fiese Nazi-Zombies mit nur einem Zahnstocher bewaffnet fertig machen wollte. Näh! Nah! Näh!

Mannomann! Hätte er doch bloß die Pumpgun genommen. Nur die scheint gegen unbelehrbare Rassisten zu helfen.