Schlagwort-Archive: Mutter

Gibbet auch zombiefizierte Planzen?

Hasse den Giersch inne eine Seite von Mutters Garten beseitigt, wächst dat Zeuch inne andere Seite wie Hulle! Wie so untote Zombies kommt mir der Giersch vor, et is einfach nich tot zu kriegen. Ich glaube, dat sind zombifizierte Zombie-Pflanzen, glaubse dat?

Sie kommen immer wieder
Aber in Mutters Garten gibbet noch so seltsame Pflanzen mit eklige Tentakeln: Brombeeren und Efeu. Und die Brombeeren stechen sogar. Mannomann, ich hasse dat Zeuch, dat kommt immer wieder!
Ich muß unbedingt die Schrebergärtnerin fragen wat man dagegen machen kann. Ich hatte mich schon ewig nich mehr bei ihr gemeldet, hoffentlich lebt die noch und is nicht von die ihre untoten Zombie-Pflanzen zombifiziert worden. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

Mannomann, kein Bock auf Frühling

Null Bock, kein Bock, auf gar nichts
Da kommse morgens nichts ahnend aufe Arbeit an, und musse mit an sehen wie die Mundwinkel Deiner Kollegen (alles freiberufliche Zombie-Jäger im Nebenjob) senkrecht nach unten zeigen. Ja wat is denn mit Euch los? Wat geht denn hier ab?
Fragen über Fragen, abba die Antworten waren irgendwie einsilbig: „Ich hab kein Bock, et is widda Frühling“. Ja, glaubse dat? Dat untote Zombie Gesindel stört et doch gar nicht ob gerade Frühling oder Winters is. Für die is immer schlechtes Wetter!

Kein Bock auf Frühling
Ich gebe es ja zu, in Mutters Garten sprießt widda dat Unkraut; da wird et wieder ordentlich wat zu rupfen geben, dat kannse mir glauben.
Aber getz auf die schönen Spaziergänge inne immer wärmer werdenden Sonne zu verzichten und die Mundwinckel wie die Merkel in die Tischplatte zu rammen, näh, näh, näh, da mache ich nicht mit!

Ja, so is dat Leben
Denn erst mal isset April. Und der macht bekanntlich wat er will. So ist dat Leben eben. Mannomann!

 

Mannomann, nix los im Nebenjob!

Ja, wat soll ich sagen. Getz hatte unsere Spezialeinheit letzte Woche nix zu tun gehabt: kein Zombie weit und breit! Ja, wie sollen wer denn da mit unseren Nebenjob als Zombie-Jäger Geld verdienen? Wir werden doch nach erlegter Stückzahl bezahlt. Unser Feldwebel und der Schlipsträger war die ganze Zeit am Waffen putzen, der Herr Funke spielte an seine Abhörgeräte und der Dicke, unser Fahrer, fotografiert mit seine Digi-Knipse nur noch Glaskugeln. Vor lauter Langeweile! Ja, glaubse dat?
Zum Glück hat sich privat die bucklige Verwandschaft abgemeldet: die sind vor Nikolaus in den hohen Norden gefahren und fallen nich über mich und mein Mutter her. Da können wer beide uns erst ma so richtig erholen. Jubel!
Gleich zwei Probleme weniger. Dat leben könnte so schön sein. Mannomann!

 

Mannomann: Zombies brauchen keine Patientenverfügung

Getz wollten die im Krankenhaus von mein Mutter sonne Patientenverfügung haben. Hat sie aber nich, denn die is ja noch vom alten Schlach: die denken doch dat ihnen der Blitz trifft und vom Führer persönlich abgeholt werden!

Wir Zombie-Jäger vonne Spezialeinheit habe ja schon lange so eine Patientenverfügung: damals, als unsere Frau Doktor noch bei uns war, hat die Frau Doktor uns alle so eine schreiben lassen.
Ja wie gut dat ich von Amts wegen dat Kindermädchen von mein Mutter bin, und ich für sie alles erledigen und unterschreiben darf. Sonst hätten die im Krankenhaus getz nich an ihr operieren können, glaubse dat?

Mannomann, die Zombies, dat untote Gesindel, soll mal froh sein, dat die keine Patientenverfügung brauchen tun!

 

Zombies müssen kein Unkraut rupfen

Mannomann, et is widda soweit: inne Botanik wächst dat Unkraut und ich armer Zombie-Jäger muß et entfernen. Ja, glaubse dat? Ich hab wat Besseres zu tun, nähmlich dat untote Gesindel bekämpfen, als wie im Garten von mein Mutter dat wie blöde wachsende, nutzlose Gemüse zu vernichten. Näh, warte ma. Gemüse ist nicht nutzlos, der ein oder andere Zeitgenosse kann dat ja tatsächlich essen!

Aber einfach ausrupfen, wieten, jähten, auskrauten oder wie auch immer man dat bei Euch da nennt, dat reicht auch nich mehr, denn der Garten hat Giersch ! !
Und wisst Ihr woher ich dat weiß? Ja, da kommse gleich drauf: von mein Nachbar weiß ich dat, denn der kennt sich aus. Und der sacht: selbst dat E605 kommt nich gegen die Wurzeln von den Giersch an, die schemische Keule kannse vergessen, sacht mein Nachbar.
Da hilft nur die Wurzeln von den Giersch einzeln ausse Erde zu buddeln. Dat Zeug breitet sich im Garten von mein Mutta über ganze Quadratkilometer aus. Und ich kann dat alles alleine machen, von meine Kumpels vonne Spezialeinheit is nähmlich keine Hilfe zu erwarten: Herr Funke, der Dicke, der Feldwebel und der Schlipsträger haben alle keine Zeit! Da kann ich malochen bis zum Umfallen ! !

Ich muß ma die Schrebergärtnerin fragen, ob die da nich sonnen Kniff kennt gegen den Giersch? Oder die hat irgendwo noch sonne Art Mähdrescher rum stehen, mit dem dat ganz automatisch geht.

Näh, näh, näh, da geh ich lieber Zombies entsorgen, als wie dat Unkraut auszubuddeln. Mannomann!